Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Höltl

Formular ausfüllen

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Höltl

 

Facharzt für Urologie, F.E.B.U.

  • Prostata-Vorsorgeuntersuchung
  • Operation von urologischen Krebserkrankungen
  • Sonstige urologische Erkrankungen
 

Leistungsüberblick

  • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie)
  • Endoskopische urologische Diagnostik (Cystoskopie)
  • Prostata-Biopsie
  • Prostatavorsorguntersuchung
  • Diagnostik und Therapie bei Potenzstörungen
  • Tumor-Operationen (Niere, Nebenniere, Harnblase, Prostata, Hoden, Penis)
  • Transurethrale Prostata- und Blasentumorresektionen
  • Ureterorenoskopische Steinbehandlungen
  • Operative Eingriffe am Hoden, Penis und der Leiste
  • Vasektomien
 

SPEZIALIST FÜR ONKOLOGISCHE UROLOGIE

Dr. Wolfgang Höltl ist seit über 30 Jahren als Facharzt für Urologie tätig. Sowohl in seiner Ordination in 1190 Wien als auch in der Privatklinik Rudolfinerhaus in Wien bietet er Dank seines Wissens und seiner langjährigen Erfahrung modernste urologische Diagnostik und Therapie. Seine Kernkompetenz liegt in der onkologischen Chirurgie (Prostata-, Harnblasen-, Nieren-, Hoden-, Peniskrebs). Als Spezialist für urologische Krebs-Erkrankungen hat er unter anderem bereits über 2.000 radikale Prostatektomien durchgeführt.

 

LEBENSLAUF

Wolfgang Höltl, geb. am 19.1.1948 in Wien

1954 -1958 Volksschule in Schwechat

1958 -1966 Realgymnasium Wien 1, Stubenbastei 6-8

1966 -1972 Studium der Humanmedizin Universität Wien

Promotion zum Doktor med. am 13.7.1972

Sept.1972 Beginn der Turnusausbildung in der Rudolfstiftung:

9/1972 - 1/1973: Urologie

1/1973 - 4/1974: Chirurgie

4/1974 - 6/1974: Gynäkologie

7/1974 - 10/1978: Ausbildung zum Facharzt für Urologie

5/1979 Ernennung zum Oberarzt

1978 - 1981 Mehrfache Vertretungen von Prim. Pum im Krankenhaus Wiener Neustadt

1984, 1989 MSKCC New York: Urologic Oncology Training Prof. Whitmore, Prof. Fair

1988 Baylor College Houston OP-Training bei Prof. Scardino

1988 -1990 Lehrtätigkeit Schwesternschule der Rudolfstiftung

1989, 1990 Vertretung von Prof. Zingg als Klinikvorstand Inselspital Bern

1991 Venia Docendi für Urologie

1991 Europäische Facharztprüfung ( Fellow of the European Board of Urology: F.E.B.U.)

1991 Ernennung zum National Coordinator der EORTC-GU Group für Österreich

1991 Managementkurs im Hernstein Institut

1991 Vorlesungen über „Chirurgische Anatomie der Leistenregion mit besonderer Berücksichtigung der Hernienchirurgie“

1991 Ernennung zum Vorsitzenden des Arbeitskreises Urologische Onkologie (AUO)

seit 1991 Konsiliarius für urologische Traumatologie im Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus

12/1991 Ernennung zum Vorstand der Abteilung für Urologie am Kaiser Franz Josef Spital

1992-2001 Arbeitskreis Urologische Onkologie der DGU

1992-2000 Superficial Bladder Subcommittee der EORTC

1994 Direktor eines Urologiekurses der European School of Urology (ESU)

2/1997 Ernennung zum Professor für Urologie

1998-1999 Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Urologie

1991-2013 Vorstand der Urologischen Abteilung am Kaiser Franz Josef Spital

1997-2014 Wissenschaftliche Leitung der jährlichen postgraduellen Fortbildung „Urocyclicum“

 

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Urologie und Andrologie (ÖGU)
  • Arbeitskreis Urologische Onkologie der ÖGU (AUO)
  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Amerikan Urological Association (AUA)
  • European Association of Urology (EAU)
  • Societe Internationale D`Urologie

295 €

Online-Konsultation

39 €

Online-Dolmetscher in der gewünschten Sprache

Formular ausfüllen